Der "WAU-Effekt"

Nicht nur unsere kleine „Luna“ hat einen positiven Einfluss auf unseren Arbeitsalltag, unsere Gesundheit und unser Konzentrationsvermögen. Bürohunde sorgen für weniger Stress, wirken sich positiv auf unsere Psyche, das Arbeitsklima und die persönliche Work-Life-Balance aus.

Ein Hund ist nicht nur ein großer Sympathiefaktor, sondern hilft auch bei der Senkung des Herz- und Schlaganfallrisikos, weniger Burnout-Gefahr, Senkung der Risiken für sonstige psychische Erkrankungen, weniger Fehltage und Einsparungen der Krankenkosten für den Arbeitgeber. Der gesundheitliche Effekt auf Menschen ist erstaunlich. Das streicheln von Hunden setzt das Hormon bzw. den Neurotransmitter Oxytocin frei. Kurz gesagt, handelt es sich um ein Glückshormon, es versorgt mit Energie und treibt an, gesteckte Ziele zu erreichen.

Wir profitieren täglich aufs Neue davon und sind darüber sehr glücklich. Jeder ist herzlich Willkommen um sich selbst einen Eindruck von unserem kleinen Glücksmagneten zu machen.

Wir freuen uns auf Deinen Besuch.

Team YOUNIVERS